brug3

Qualität ist auch eine Frage der Umwelt.

Bevor eine Kiste vom Band rollt, sind die zur Herstellung notwendigen Güter für gewöhnlich aus allen Ecken Deutschlands herangefahren worden.

Bei Packners ist das anders. Wir setzen lieber auf eine kluge Lösung. Wir sind mit dem gleich nebenan liegenden Unternehmen Prowell über eine ausgefeilte Transportbrücke verbunden. Kommt bei uns ein Auftrag rein, landet er dank Hochtechnologie auch sofort bei unserem Partner, und die Transportbrücke zeigt, was sie kann: Das Rohmaterial kommt umgehend zu uns. Auch da geht es vollautomatisch weiter. Die Ware wird aus unserem Rohwarenlager an die Maschinen herangeführt und verarbeitet. Auch der Abtransport der Fertigwaren ist fest in automatischer Hand, kontrolliert von Menschen, die wissen, was sie tun. Schnell und sicher – das ist hier die Devise. Und die gilt auch, wenn die Ware von unserem Hochregallager in die Auslagerbahn kommt.

Neben dem Umweltschutzgedanken kommt dabei auch noch die Ersparnis zum Tragen, die wir an unsere Kunden weitergeben können.

Apropos Umwelt: Wir verzichten in unserem Werk ganz bewusst auf lebensmittelunverträgliche Farben. Unvernünftigen Hochglanz wollen wir vermeiden. Dass darunter nicht die Qualität leidet, versteht sich von selbst.

Unser Hochregallager ist einen Besuch wert!